Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/andrebrougy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Regen-Chaos beendet Olympia-Party

Ein bisschen vom Pech verfolgt sind diese Olympischen Spiele schon gewesen. Das Ende:Es stürmt, schwere Schauer gehen auf den Fußball-Tempel Maracanã nieder - und doch feiern die Cariocas, die Menschen Rios, wie nur sie es können. Mit bescheidenen Mitteln bieten sie zur Abschlussfeier eine zauberhafte Show, ein Gegenbild zu all den Pannen. Übervoll an Farben, Rhythmus, Freude, lachenden Gesichtern.So richtig los legen auch die Sportler, tanzen in Capesgegen den Regen an, die Briten mit leuchtenden Blinkschuhen. Tausende Athleten aus den 207 Teams sind stolz, diese von unbändigem Elektro-Pop und Samba getriebene Party erleben zu dürfen. Die deutschen Athleten um Fahnenträger und Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel mittendrin.Olympische Spiele von Rio de Janeiro: Wetter-Chaos beim Abschluss-SpektakelNein, diese Olympischen Spiele von Rio de Janeiro, die ersten in Südamerika, sind weit davon entfernt, perfekt zu sein. Ging auch gar nicht in einem Land, das nicht nur in einer wirtschaftlichen und politischen, sondern auch in einer Sinn-Krise steckt.Und beinahe passend dazu die Szenen aus dem Maracanã: der Wind ließ Mülltonnen und technische Ausrüstung der TV-Sender durch die Gegend fliegen und im Stadion-Umlauf wurde es dunkel, als der Strom ausfiel.
23.8.16 15:44


Besoffen im Studio! Handballer lallen sich zu Bronze

Schon zu Beginn scheint ZDF-Moderator Rudi Cerne zu ahnen, dass die Handballer ihren Erfolg bei den Olympischen Spielen ordentlich gefeiert haben. Sicherheitshalber fragt er Kapitän Uwe Gensheimer ob er noch reden könne? Seine trockene Antwort: "Wir mussten bis 17 Uhr durchhalten, das haben wir geschafft. Danach ist Freilaufen."Handballer lallen im ZDF-StudioOrdentlich getankt zu haben, scheint jedenfalls Keeper Andreas Wollf. Ihm fällt es ziemlich schwer die Augen offen zu halten und lallt: Wir haben das kleine Finale gewonnen - das ist das Gleiche. Wenn du mit einer Medialle nach Hause kommst, hast du alles richtig gemacht." Dass das Sprechen so manchen schwer fällt, ist vor allem Tobias Reichmann anzumerken: "Wir sind hier mit Ambi.. Ambinationen hingereist." Unter dem Gelächter seiner Kollegen, schafft er es nur mit Mühe den Satz zu beenden."
23.8.16 15:43


BVB spaziert mit einem souveränen 3:0 in Trier in zweite Pokalrunde

Frühe Tore, wenig Gegenwehr - Borussia Dortmund ist in die zweite Runde des DFB-Pokals spaziert. In souveräner Manier meisterte der Finalist der vergangenen beiden Spielzeiten die Pflichtaufgabe und besiegte den Regionalligisten Eintracht Trier standesgemäß mit 3:0 (3:0). Vor 10.805 Zuschauern im ausverkauften Moselstadion sorgten die Torschützen Shinji Kagawa (8./33.) und André Schürrle (45.) am Montag für klare Verhältnisse. Damit ist der BVB einer von 16 Erstligisten, die bei der Auslosung der kommenden Runde am Freitag im Anschluss an den Ligaauftakt zwischen Bayern München und Werder Bremen noch dabei sind.Mario Götze nicht auf dem Feld gegen Eintracht TrierAuch ohne Weltmeister Mario Götze, der nach einer intensiven Trainingswoche geschont wurde, überzeugte die Borussia durch viel Ballbesitz, hohe Laufbereitschaft und passable Chancenverwertung. Am Ende der Partie konnte sie es sich sogar leisten, Kräfte für das erste Bundesligaspiel am Samstag gegen den FSV Mainz 05 zu sparen.Wie ernst Trainer Thomas Tuchel den Gegner nahm, dokumentierte allein die Aufstellung. Im Vergleich zum 0:2 im Supercup vor gut einer Woche gegen den FC Bayern München gab es nur zwei Änderungen. Neuzugang Schürrle und Torhüter Roman Weidenfeller rückten in die Startelf. Der Respekt von Tuchel vor der Eintracht, die den BVB 1997 bereits einmal im Achtelfinale aus dem Pokal geworfen hatten, machte sich schon früh bezahlt. Gleich die erste Möglichkeit nutzte Kagawa nach Vorarbeit von Aubameyang und erzielte mit einem Flachschuss aus neun Metern das 1:0.
23.8.16 15:34


23.8.16 15:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung